Raiffeisen Immobilien erneut auf Platz eins im Maklerranking

Raiffeisen Immobilien Österreich/APA-Fotoservice/Hörmandinger

Raiffeisen Immobilien Österreich ist mit einem Honorarumsatz von gesamt 29 Mio. Euro wieder die stärkste heimische Makler-Organisation in der Kategorie Unternehmen. *

Die Spitzenstellung wurde durch das alljährliche Maklerranking in der aktuellen Ausgabe des Branchen-Fachmediums Immobilien Magazin bestätigt. Das abgelaufene Jahr bedeutete für die Branche generell ein Rekordjahr. Raiffeisen Immobilien Österreich, die Vereinigung aller Raiffeisen Immobilienmaklergesellschaften, konnte 2017 nicht nur den führenden Platz verteidigen, sondern bei den Transaktionen deutlich zulegen.

Insgesamt wickelten die Raiffeisen Immobilienmakler rund 7.600 Immobilientransaktionen im Wert von 715 Mio. Euro ab. Der Honorarumsatz betrug rund 29 Mio. Euro. Platz eins im Maklerranking belegte Raiffeisen Immobilien auch in den Segmenten "Wohnen" (499.000 m2 vermittelte Fläche, 21 Mio. Euro Umsatz), "Grundstücke" (1.447.000 m2 vermittelte Fläche, 4,5 Mio. Euro Umsatz) und "Gewerbe" (274.000 m2 vermittelte Fläche, 1,05 Mio. Euro Umsatz).

"Das aktuelle  Ranking bestätigt einmal mehr die führende Stellung der Raiffeisen Gruppe in Immobilienfragen", zeigen sich die Sprecher von Raiffeisen Immobilien Österreich, Peter Weinberger und Nikolaus Lallitsch, zufrieden und betonen: "Marktkenntnis und Know-how unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, regionale Verankerung und die Einbindung in den Raiffeisen Sektor sind die Basis unseres Erfolges".
 

Raiffeisen Immobilien Österreich

Durch die Vereinigung aller Raiffeisen Immobilienmaklergesellschaften unter der Marke "Raiffeisen Immobilien", die mit Stichtag 23. Februar 2016 vollzogen wurde, entstand eines der größten Makler-Netzwerke Österreichs. Unter dem Dach der Marke arbeiten die Immobilienmakler- und Immobilientreuhandgesellschaften aller Raiffeisenlandesbanken zusammen. Ein von allen Gesellschaften unterzeichneter Kooperationsvertrag regelt die Zusammenarbeit, gesellschaftsrechtliche Zusammenschlüsse sind nicht geplant.

Mai 2018

*exklusive Franchise-Organisationen - Quelle: Maklerranking / Immobilien Magazin